Merkwürdige Träume VII

Heute Nacht träumte ich einen weniger merkwürdigen, dafür aber umso furchtbareren Traum. Ich schreckte hoch, mein Herz raste, panisch griff ich in die Bettdecke neben mir, lies meine Finger darunter gleiten und tastete nach dem Lieblingsmensch. Noch bevor ich ihn erreichte, spürte ich auch schon seine Hand auf meinen Kopf. „Ich hatte einen Albtraum“, hab ich geflüsterte und er hat leise gebrummt. Dann schlief ich wieder ein.

Das war so in Traum, der einen am Morgen danach noch verfolgt. Darum ist er einen Eintrag unter „merkwürdige Träume“ wert.

Print Friendly, PDF & Email
Pia Drießen, 1980 in Köln geboren, verheiratet und Mutter von 3 Kindern (*2009, *2010, *2012). Von Beruf freiberufliche Autorin und Bloggerin. Bloggt seit 2002 mal lauter und mal leiser. Virtuell unterwegs auf Facebook, bei Twitter, Pinterest und auf Google+
Beitrag erstellt 4480

Ein Gedanke zu „Merkwürdige Träume VII

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben